Aus aller Welt
Esperanto als Muttersprache: Einige tausend Esperanto-Muttersprachler weltweit

18.02.2013

en Esperanto

Pressemitteilung - frei zur Verwendung

Die Unesco hat den 21. Februar zum Welttag der Muttersprache ausgerufen. Eine der Muttersprachen ist die internationale Sprache Esperanto - auch wenn dies nur wenig bekannt ist. Dem Linguisten Harald Haarmann zufolge gibt es mittlerweile weltweit einige tausend Esperanto-Muttersprachler. Sie wachsen in der Regel mit noch einer zweiten Sprache auf. In Berlin gibt es derzeit sieben Kinder und Jugendliche mit Esperanto als Muttersprache.

Esperanto-Muttersprachler der zweiten und dritten Generation

Es gibt heute bereits Esperanto-Muttersprachler der zweiten und der dritten Generation - also Menschen, bei denen schon ein Elternteil oder einer der Großeltern mit dieser völkerverbindenden Sprache als Muttersprache aufgewachsen ist.

Deutscher Botschafter in Moskau:
Mit Esperanto als Muttersprache aufgewachsen


Esperanto als Muttersprache hatte auch Ulrich Brandenburg, deutscher Botschafter in Moskau; seine Eltern sprachen mit ihm und seinen Geschwistern in den ersten Lebensjahren vor allem diese internationale Sprache. Der Investor George Soros und der Nobelpreisträger Daniel Bovet haben Esperanto etwas später als Kinder zuhause gelernt - auch ihre Eltern sprachen Esperanto und hatten oft Besuch anderer Esperantosprecher.

Esperanto: Muttersprache seit 1904

Erste Esperanto-Muttersprachlerin war Emilia Gastón aus Spanien, die am 2. Juni 1904 geboren wurde. In Deutschland war Ino Kolbe, geboren 1914, eine der ersten Esperanto-Muttersprachlerinnen.

Mehrere Millionen Menschen haben Esperanto gelernt

Die Grundlagen der internationalen Sprache Esperanto wurden 1887 von dem Polen Ludwig Zamenhof in einer kleinen Broschüre veröffentlicht. Seither hat die Sprache sich in alle Weltteile ausgebreitet - selbst in fernen Ländern wie Nepal, Burundi oder Nicaragua kann man Kontakt zu örtlichen Esperantosprechern finden. Einige hunderttausend Menschen sprechen Esperanto regelmäßig, ein paar Millionen haben Esperanto gelernt; weniger als Ludwig Zamenhof es erhofft hatte - sehr viel mehr als die Gegner des Esperanto vorausgesagt hatten.

Wikipedia und Firefox in Esperanto

Es gibt eine Esperanto-Version der Wikipedia mit 175 000 Artikeln, Google Translate übersetzt Esperanto in über sechzig Sprachen, viele Programme wie Mozilla Firefox sind in Esperanto-Ausgaben verfügbar. Die chinesische Regierung veröffentlicht auf esperanto.china.org.cn täglich Nachrichten in Esperanto als einer von zehn Sprachen.



Quellen und weitere Informationen


Pressetexte zu Esperanto

Unesco

Haarmann
Harald Haarmann: Kleines Lexikon der Sprachen. Von Albanisch bis Zulu. Beck Verlag, München 2001 (S. 115–116)

Ulrich Brandenburg

George Soros

Daniel Bovet

Ines Gastón (in Esperanto)

Ino Kolbe
Buch: Ino Kolbe. Mein Leben mit und für Esperanto. Leipzig 2002

Wikipedia über Esperanto (auf deutsch) und in Esperanto

Google Translate

Firefox in Esperanto

Nachrichtenüberblick   Aus aller Welt
 

© EsperantoLand
 

17. Internationales Neujahrstreffen 2018/19 in Wiesbaden

Das siebzehnte Internationale Neujahrstreffen (NR) von EsperantoLand findet vom 27. Dezember 2018 bis zum 3. Januar 2019 in Wiesbaden statt - 40 km westlich von Frankfurt/Main. Erwartet werden knapp 200 Gäste aus einem guten Dutzend Ländern, darunter etwa sechzig Kinder und Jugendliche. Für ältere Jugendliche und junge Erwachsene wird es wiederum ein eigenes Programm unter dem Namen "Internationale Neujahrswoche" geben. plu al Esperanto-novajho

 

Freunde in aller Welt

 

Esperanto - die schnelle Sprache

Schnell lernen, schnell anwenden


Menschen aus über hundert Ländern sprechen Esperanto. Man kann sie bei Esperanto-Treffen kennenlernen, vielleicht besuchen oder mit ihnen im Internet Kontakt aufnehmen. Es gibt Bücher und Zeitschriften in Esperanto, Musik und immer mehr kurze Filme. Das Angebot wird laufend größer und Esperanto breitet sich zunehmend aus. Eigentlich fehlt nur noch eins: Esperanto lernen. Wie das geht, steht hier. plu al Esperanto-novajho

 

Von Argentinien bis Zimbabwe: 540 Esperanto-Gruppen weltweit

Esperanto-novajhoMittlerweile sind 540 örtliche Esperanto-Gruppen auf den Landkarten von EsperantoLand verzeichnet. Von der Gruppe in Cordoba in Argentinien bis zum Freundschaftclub in Harare (Zimbabwe) freuen sich Esperantosprecher aus mehr als 30 Ländern über Besuch aus dem Ausland. plu al Esperanto-novajho

 

Esperanto-Treffen und -Veranstaltungen auf Landkarten

Esperanto-novajhoAuf den Landkarten von EsperantoLand findet man Informationen über Esperanto-Veranstaltungen aus der ganzen Welt. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
"Le Monde Diplomatique" in Esperanto

Esperanto-novajhoDie Netz-Ausgabe der Monats-Zeitschrift "Le Monde Diplomatique" ist seit einiger Zeit auch in Esperanto zu lesen. plu al Esperanto-novajho

 

Link-Empfehlung
Tägliche Weltnachrichten in Esperanto

Esperanto-novajhoAuf den Internet-Seiten von Radio China International kann mal täglich etwa drei Weltnachrichten in Esperanto lesen sowie Radio hören. plu al Esperanto-novajho